logo

Unsere Förderangebote richten sich an Kinder mit allgemeinen Entwicklungsverzögerungen sowie an Kinder und Jugendliche mit Förderbedarf im Bereich Sprache, im Lernen und/oder in der sozial-emotionalen Entwicklung.

Unsere Einrichtungen sind spezialisiert auf frühkindliche Förderung, auf die Förderung im Vorschulalter, auf die Förderung in den Bereichen Sprache, Lernen, sozial-emotionale Entwicklung im Schulalter sowie auf die Förderung von Kindern und Jugendlichen mit psychischen, psychosomatischen und/oder somatischen Erkrankungen, die längere Zeiten in Kliniken verbringen müssen und Jugendlichen in der beruflichen Ausbildung.

Die Caritas-Schulen gGmbH führt in ihrer Trägerschaft

Sonderpädagogische Förderzentren

Irena-Sendler-Schule, Hohenroth
Franz-Ludwig-von-Erthal-Schule, Haßfurt
Saaletal-Schule, Bad Kissingen
St. Kilian-Schule, Marktheidenfeld/Lohr
St. Martin-Schule, Riedenberg
Dr. Alfred-Hauser-Schule, Ostheim

Schulen zur sprachlichen Förderung

Dr. Albert-Liebmann-Schule, Hösbach
Julius-Kardinal-Döpfner-Schule, Schweinfurt

Schulen zur sozial-emotionalen Entwicklung

Fördereinrichtung Carl Sonnenschein, Schweinfurt
Außenstelle Kleinostheim der Dr. Albert-Liebmann-Schule

Schulen für Kranke

Klinikum Aschaffenburg, Dr. Albert-Liebmann-Schule
Leopoldina-Krankenhaus Schweinfurt

Berufsschulen zur sonderpädagogischen Förderung

Don-Bosco-Berufsschule, Würzburg
Johannes-de-la-Salle-Berufsschule, Aschaffenburg

Interdisziplinäre Frühförderstellen

Frühförderstelle Gerolzhofen, Haßfurt, Schweinfurt
Frühförderstelle Marktheidenfeld
Frühförderstelle Aschaffenburg (in Kooperation mit dem Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte e. V. und der Lebenshilfe)

­